Weissenberg - Studie zur Bühnenpräsenz  
Weiss Institut.com Home Über Alexandertechnik Musik BATC Termine Galerie Impressum
Wissenschaftliche Studien zur Alexandertechnik 
Bronowski - Studie zur Selbststeuerung 
Dr. Little - Studie zu Rückenschmerzen Dr. Little führte eine vergleichende, randomisierte und  kontrollierte Studie zur Wirksamkeit der Alexandertechnik (nach  6 bzw. nach 24 Unterrichtsstunden), klassischer Massage und  elichter sportlicher Bewegung bei Patienten mit chronsichen  bzw. rezidivierenden Rückenschmerzen durch.   Die Alexandertechnikgruppe mit 24 Stunden erzielte ine  Schmerzlinderung von 86%. Das zusätzliche  Bewegungsprogramm hatte keinen Effekt. veröffentlicht: British  Medical Journal 2008. Mehr Info 
An der Untersuchung zur Selbststeuerung von Inga Bronowski  waren 44 Schüler der Alexandertechnik im Alter von 22-65  Jahren und in der Kontrollgruppe waren 44  Psychotherapiestudenten im Alter von 18-58 Jahren. Gemessen  wurde nach 8 Sitzungen. Besonders stark veränderte sich das Körperbewusstsein, die  Selbstregulationsfähigkeit und teilweise die Handlungsbahnung,  was sowohl qualitativ als auch quantitativ belegt ist. Außerdem  berichten Probanden über mehr Gelassenheit, Achtsamkeit,  Fähigkeit zur Entspannung, Schmerzlinderung und einen  erhöhten Selbstzugang. Alexandertechnik tut also nicht nur gut,  sondern sie fördert auch in anderen Kontexten die Bewältigung  von unangenehmen Erlebnissen und Gefühlen, stärkt die  Kongruenz zwischen dem, was Menschen wollen und dem, was  sie tun, ermöglicht, Hürden und Schwierigkeiten aus eigner  Kraft zu meistern und unterstützt die gezielte Planung und  Umsetzung von Handlungszielen, weil der Zugang zum Selbst  gestärkt wird. Inga Bronowski; Alexander-Technik und Selbststeuerung;  Universität Koblenz-Landau, Fachbereich Psycholgogie,  Freiburg 2010  
In dieser Basisstudie wurden die Auswirkungen der  Alexandertechnik auf das Auftrittsverhalten, sprich  Bühnenpräsenz aufgezeigt. Dazu unterrichtete Weissenberg  Studentinnen der Universität Mozarteum in Salzburg ein  Semester in Alexandertechnik. Bei den Versuchspersoenn  waren die Veränderungen zu ersehen, die in einer simulierten  Bühnensituation zu Beginn und am Ende des Semesters mit  einer Kamera aufgezeichnet wurden. Die Bewertung der Clips  in Hinblick auf die Bühnenpräsenz fand durch Lehrer und  Schüler der Alexandertechnik und Musikstudenten statt. 88%  der Befragten entschieden sich für die späteren Aufnahmen.  Aufgrund der in der Dissertation angeführten breiten  Forschungsergebnisse, wie Bewegungsmessungen, Tests zu  Spannungstransfers und zur propriozeptiven Wahrnehmung,  Stundenprotokolle, Fragebögen, Gruppenunterricht,  Videoaufzeichnungen kann eindeutig festgestellt werden, dass  die Alexandertechnik die Körperwahrnehmung und die  Wirkung auf die Bühnenpräsenz erhöht.   Joseph Weissenberg, PhD; Alexandertechnik und  Bühnenpräsenz;   Utz Verlag, München 2015 
© Weiss Institut 2016
Fon: +49 (0) 8178 998922 Email: office@weissinstitut.com 
Wahrnehmen löst körperlichen und seelischen Schmerz